Garten der Aphrodite


„Wir alle brauchen eine Zeit der Stille, um wieder heil zu werden. Jetzt ist die Zeit. Wenn es überhaupt eine Zeit gibt. Ich greife in den großen Zeiger meiner Lebensuhr und werde in diesem Jahr einen Garten bauen und nachdenken.

 

Ich schenke mir die Zeit, die ich brauche, um wieder ganz heil zu werden".


Im Frühjahr 1997 habe ich das 4000qm-Grundstück unterhalb meiner Wohnung gekauft und mich für ein Jahr aus der Welt zurückgezogen, um zur Ruhe zu kommen und mir einen lang ersehnten Traum zu erfüllen: Der von uns so unachtsam zerstörten Natur ein bisschen Schönheit zu schenken.

Mit meinen Freunden machte ich mich an die Arbeit, ein Stück große Wildnis in einen Garten zu verwandeln - was natürlich mit allerlei lustigen Begebenheiten, gedanklichen Ausflügen in ihre Vergangenheit und unerwarteten, philosophischen Erkenntnissen verbunden war!

Apfelbäume, Jasmin und Rittersporn, sowie drei griechische Statuen und einige mystische Figuren haben dort ihren Platz an der Sonne gefunden.

1998 ist daraufhin mein viertes Buch „Im Garten der Aphrodite“ erschienen, in dem ich all meine Gedanken des letzten Jahres, Gedanken über die Liebe, die Natur, meine Freunde und meine Kindheit niedergeschrieben habe.

 

Das Hörbuch „Im Garten der Aphrodite“ wurde ein Jahr später veröffentlicht.

 

Für mich bedeutet es Glück, Freude und Schöpfung an der Natur, wenn ich an einem frühen Sommermorgen, kurz nach dem Aufstehen, noch schlaftrunken, barfuss durch das feuchte Grass im Garten schreite, die wärmende Sonne bereits spüre und in Vorfreude auf einen wundervollen Sommertag das fröhliche Zwitschern der Vögel höre.

Mein Garten, die Pflanzen, die Bäume, die Vögel….sind nicht für mich da, sondern ich bin das Wesen, dass Zusammenhänge erfassen und Gefahren erkennen kann.

Ich habe zu bewahren, weil ich dazu in der Lage bin.

Ich bin für meinen Garten da!

 Meine persönlichen Bekenntnisse und meine tiefe Verbundenheit zur Natur sind ein Aufruf an uns alle, das Leben zu achten und die Natur zu bewahren und zu respektieren.