Deshalb schreibe ich

Wer hat sich denn nicht schon einmal bei dem Gedanken ertappt, irgendwann in seinem Leben ein Buch schreiben zu wollen?

Am 30. Juli ist mein neues Buch "Anmutig älter werden" erschienen.„Ruth Maria Kubitschek erzählt in "Anmutig älter werden", wie sie die vielen Herausforderungen ihres Lebens zu der Frau gemacht haben, die sie heute ist. Ihre Ausstrahlung und ihr gelassenes Wesen wurden ihr nicht in die Wiege gelegt, sondern sie sind das Resultat ihres persönlichen Wachsens und Reifens.“

Durch meinen vielseitigen, abwechslungsreichen Beruf bin ich täglich mit „verschiedenen Geschichten und Menschen“ in Kontakt, die meine Phantasie natürlich anregen.

Es ist also naheliegend, dass ich irgendwann meine Gedanken, Betrachtungen, Sichtweisen über „Gott und die Welt“ und speziell über die Menschen in erzählbare Geschichten verpacke.

Viele  Menschen versuchen, einen Vorgang mit Worten anhand eines Beispiels zu erläutern.Ich bringe meine Sicht der Dinge, meine Erfahrungen, sowie meine Lebenserfahrungen in meine Bücher ein.Als Schauspielerin bin ich Teil von etwas - als Schriftstellerin bin ich das Ganze!

Meine Bilder versuchen dies mit Formen und Farben auszudrücken und meine Bücher mit Wortbildern.Ich möchte Ihnen einen kleinen Auszug aus „Das Flüstern Pans“ vorstellen.Einen Ausschnitt, den ich sehr oft bei Lesungen vortrage, da ich die Erfahrung gemacht habe, dass diese Worte sehr viele Menschen erreichen, zum Nachdenken bringen und lange nachwirken:„Ihr Menschen webt den Teppich eures Lebens, seine schönen und hässlichen Muster selbst.Bleib da, wo du zum Zeitpunkt deines Lebens im Moment gerade stehst, stehen.

Einfach stehen oder setz dich hin oder leg dich hin. Schau dich um, was dich umgibt. Von der Wohnung, über die Dinge bis zu den Menschen.Gefällt es dir, wolltest du es so? Wolltest du dich damit wirklich umgeben?Schau deinen Mann an oder deine Frau. Wolltest du sie oder ihn genau so?

Welche Menschen umgeben dich, mit wem bist du durch den Faden des Schicksals verbunden? Wolltest du diesen Menschen so hautnah? Willst du ihn immer noch?

Wenn nicht, schneide den Faden mutig durch, auch wenn es weh tut.Was arbeitest du? Nützt deine Arbeit der Erde oder dem Leben?Wolltest du diese Arbeit, macht sie dich glücklich, macht sie dir Freude?

Wenn nicht, schneide mutig den Faden durch. Den Mutigen gehört die Welt!

Du wirst immer etwas Neues, Sinnvolleres finden, du musst jedoch zuvor den Faden durchschneiden, nie etwas aus Gewohnheit oder Angst weiterführen".

Aus „Das Flüstern Pans“ 2000